8 GUTE GRÜNDE FÜR EINE REGELMÄßIGE YOGA PRAXIS

Überlegst du gerade mit Yoga anzufangen, aber du konntest dich noch nicht richtig dazu durchringen? Oder fällt es dir schwer, ein regelmäßige Yoga Praxis aufzubauen?

Vielleicht helfen dir meine 8 Gründe mehr Yoga in dein Leben zu integrieren. Es gibt aber natürlich weitaus mehr Gründe, warum du Yoga regelmäßig praktizieren solltest.

1. Yoga hilft uns gesund zu bleiben
Durch das Zusammenspiel von Körperübungen, Achtsamkeit und Entspannung helfen wir unserem Körper das Gleichgewicht zwischen Anstrengung und Regeneration zu halten, und unterstützen dabei unseren Körper gesund zu bleiben. Nicht ohne Grund bezuschussen viele Krankenkassen Yoga als Präventions-Maßnahme.

2. Yoga steigert die Flexibilität
Durch längeres Sitzen und mangelnde Bewegung sind manche Gelenke extrem steif und unsere Muskeln stark verkürzt. In einer regelmäßigen Yoga-Praxis dehnen wir langsam unsere Muskeln und steigern nach und nach unsere Beweglichkeit im Körper. Besonders die Wirbelsäule und die Schultern profitieren von der regelmäßigen Praxis.

3. Yoga verbrennt Kalorien
Es steht sicherlich nicht im Fokus, durch Yoga abzunehmen aber klar, es wird auch geschwitzt und dabei werden natürlich auch Kalorien verbrannt. Je nach dem welchen Yogastil du praktizierst, kannst du mehr oder weniger Kalorien verbrennen.

4. Yoga macht glücklich
Das ist zumindest meine Erfahrung. Nach jeder Shavasana (Endentspannung) könnte ich förmlich Heim schweben. Es gibt selten eine Yoga-Klasse, die ich nicht friedlich und glücklich verlasse. Das kann man auch nicht erklären, das muss man erfahren!

5. Yoga stärkt die Wahrnehmung
Durch das Yoga lernen wir ganz bewusst unseren Körper, unseren Atem, unsere Gedanken und Gefühle wahrzunehmen. In meinen Kursen lasse ich die Teilnehmer auch die Wahrnehmungen am Anfang und am Ende der Stunde vergleichen. Mit der Zeit wird die Wahrnehmung immer besser und subtiler.

6. Yoga reduziert Stress
Yoga bietet uns die Möglichkeit uns auszupowern und körperlich zu fordern aber trotzdem auch Entspannung zu kultivieren. Jede Yoga-Klasse beginnt in der Regel mit einer kleinen Anfangs- und einer etwas längeren Endentspannung. Wir lernen dabei den eben noch erlebten Stress los zulassen und uns voll und ganz auf das Hier und Jetzt einzulassen.

7. Yoga bringt Körper und Geist in Einklang
Yoga verbindet unseren Körper und unseren Geist. Das geschieht hauptsächlich durch den Atem. Indem wir unseren Atem im Körper spüren, sind wir in dem Moment absolut gegenwärtig und mit uns im Einklang.

8. Yoga fördert einen tiefen Atem
Yoga fördert einen tiefen Atem, der uns dabei hilft unsere Stresshormone abzubauen und somit mehr Gelassenheit und Seelenruhe zu finden.

Vielleicht praktizierst du aber bereits Yoga. Was sind deine Gründe für eine regelmäßige Yoga Praxis?

Ich freue mich auf dein Feedaback! Und vielleicht sehen wir uns auch auf der Matte!

Ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.